Bau der Bewässerungsanlage Teil I

Auch wenn der Frühling, wie zuvor beschrieben, dieses Jahr sehr schöne Züge zeigt, gibt es doch ein gewichtiges Manko dieses Jahr: Im langjährigen vergleich hatten wir max 10-15% der durchschnittlichen Niederschlagsmengen. Es herrscht also extreme Trockenheit!

Da jedoch gerade die Winterfeuchtigkeit ein sehr wichtiger Indikator für eine mögliche Ernte darstellt, haben wir uns entschlossen den bereits in der Planung beabsichtigen Bau eines Bewässerungssystems kurzfristig umzusetzen.

Wir setzen hier auf ein System von https://regenmeister.de und haben im ersten Schritt ca 180m Rohrschlauch verlegt. Hiermit können wir rund 2/3 unserer Bäume mit zusätzlichen Wasser versorgen. Pro Bäumchen wurden hierzu vorab 2 Sprühdüsen zu Bewässerung des Wurzelwerks gesetzt.

Zusätzlich wurde ein Gardena Hauswasserwerk angeschafft, um die beim Bau der Gerätehütte installierte Zisterne als Wasserquelle nutzen zu können.

Wir werden in den nächsten Wochen die Anlage testen und auch den Wasserverbrauch genau protokollieren, um entsprechende Rückschlüsse für den Vollausbau ziehen zu können (ich konnte natürlich nicht Wiederstehen und habe eine smarte Wassersteuerung im Endausbau vorgesehen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.